Allgemeine Geschäftsbedingungen

01. Geltungsbereich
02. Vertragspartner
03. Angebot und Vertragsschluss
04. Vertragstext
05. Widerrufsrecht
06. Preise und Versandkosten
07. Lieferung
08. Zahlung
09. Eigentumsvorbehalt
10. Gewährleistung
11. Schlichtung nach EU-Recht


zu 1. Geltungsbereich

1.1 Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen von Kunden über Telefon, per Fax, über Internet (online-shop), per e-mail, persönlich mündlich oder per Post bei

Salz-Laden.de

Am Luchtkamp 59
48249 Dülmen
Tel. 02594 - 8928884
Fax. 02594 - 8928885
Internet: http://www.salz-laden.de
E-Mail: kontakt (at) salz-laden.de
USt-IdNr.: 312/5118/1888

Geschäftsführer: Roland Rinnau

Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschluss gültige Fassung.

Sie erreichen uns für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen von Montag bis Freitag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr unter Telefon +49 (0)2594 - 8928884


zu 2. Vertragspartner

2.1 Verbraucher im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann.

2.2 Unternehmer im Sinne dieser Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

2.3 Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich zugestimmt.

Der Kaufvertrag kommt zustande mit:

Salz-Laden.de
Am Luchtkamp59
48249 Dülmen


USt.-IdNr.: 312/5118/1888

Geschäftsführer: R. Rinnau

Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen werktags von 9:00h bis 18:00h unter der Telefonnummer +49 (0)2594-8928885 sowie per E-Mail unter kontakt@salz-laden.de.


zu 3. Angebot und Vertragsschluss

3.1 Die bildliche und textliche Darstellung von Waren im Internet stellt kein Angebot dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden zu bestellen. Irrtümer vorbehalten. Alle Angebote gelten "solange der Vorrat reicht", wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Irrtümer vorbehalten.

3.2 Mit der Bestellung der gewünschten Ware erklärt der Kunde verbindlich sein Einverständnis zum dargestellten Angebot. Über den Vertragsabschluss wird der Kunde entweder durch eine Bestätigung unterrichtet oder durch die Ausführung der Lieferung der bestellten Ware innerhalb von 5 Tagen.

Bei einer Bestellung über den Online-Shop wird der Zugang der Bestellung per e-mail bestätigt, welche allerdings noch keine Vertragsannahme darstellt. Durch Anklicken des Buttons "Bestellung abschicken" im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer Bestellung annehmen.

3.3 Wir sind grundsätzlich berechtigt, Bestellungen auf haushaltsübliche Mengen zu begrenzen.

3.4 Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung, nicht oder nur teilweise zu leisten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von uns zu vertreten ist

3.5 Kulanzrücknahme / Annahmeverweigerung

3.5.1 Nach Ablauf der zweiwöchigen Widerrufsfrist oder bei Käufern, die nicht Verbraucher i.S.d. § 13 BGB sind, ist eine Warenrücknahme ausgeschlossen. Bei Umtausch-, Rücknahme- oder Gutschriftersuchen erfolgt eine Rücknahme nur nach schriftlicher Bestätigung durch den Verkäufer. Grundsätzliche Voraussetzung ist die Beschaffenheit der Ware und deren wiederverkaufsfähiger Zustand. Der Gutschriftsbetrag ergibt sich aus dem zum Zeitpunkt des Eingangs zu erzielenden Wiederverkaufspreises, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 10% des ursprünglichen Rechnungsbetrags.

3.5.2 Nimmt ein Käufer, der nicht Verbraucher i.S.d. § 13 BGB ist, die verkaufte Ware nicht ab, so ist Salz-Laden.de berechtigt, wahlweise auf Abnahme zu bestehen oder 10% des Kaufpreises als pauschalisierten Schadens- und Aufwendungsersatz zu verlangen, es sei denn, der Käufer weist nach, dass ein Schaden nicht oder in geringerer Höhe entstanden ist. Im Falle eines aussergewöhnlich hohen Schadens behält sich Salz-Laden.de das Recht vor, diesen geltend zu machen. Für die Dauer des Annahmeverzugs des Käufers ist Salz-Laden.de berechtigt, die Liefergegenstände auf Gefahr des Käufers bei uns, bei einer Spedition oder einem Lagerhalter einzulagern. Während der Dauer des Annahmeverzugs hat der Käufer an Salz-Laden.de für die entstehenden Lagerkosten ohne weiteren Nachweis pro Monat pauschal 15, 00 Euro zu bezahlen. Die pauschale Entschädigung mindert sich in dem Masse, wie der Kunde nachweist, dass Aufwendungen oder ein Schaden nicht entstanden sind. Im Falle aussergewöhnlich hoher Lagerkosten, behält sich Salz-Laden.de das Recht vor, diese geltend zu machen.


zu 4. Vertragstext

Der Vertragstext wird auf unseren internen Systemen gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie jederzeit auf dieser Seite einsehen. Die Bestelldaten und die AGB werden Ihnen per Email zugesendet. Nach Abschluss der Bestellung ist der Vertragstext aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.


zu 5. Widerrufsrecht

Verbraucher haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht. Die Möglichkeit des Widerrufsrechts besteht ausdrücklich ausschließlich für Endverbraucher i. S. d. § 13 BGB.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.

Ein Widerrufsrecht besteht grundsätzlich nicht bei ausgelieferten Waren, die nach Kundenspezifikation gefertigt oder Lebensmitteln, die vom Verbraucher geöffnet wurden. Nach der Öffnung von Einzel-Packungen ist ein Widerrufsrecht in jeder Weise ausgeschlossen.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs und zugleich der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Salz-Laden.de
Am Luchtkamp59
48249 Dülmen

E-Mail: kontakt (at) salz-laden.de


Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist, mit Ausnahme jeglicher Art von Lebensmitteln. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung und zugleich der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

5a. Rücksendekosten bei Ausübung des Widerrufsrechtes
Machen Sie von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch (siehe Widerrufsbelehrung), haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 50 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.


zu 6. Preise und Versandkosten

6.1 Preise

Alle angegebenen Preise enthalten als so genannte Brutto- oder Endverbraucherpreise die jeweils gültige Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten. Preise für sämtliche Produkte von Salz-Laden.de können sich jederzeit ändern, nach oben oder unten. Mit der aktuellen Preisauszeichnung bestellte Waren werden nach Zugang der Bestellbestätigung ausschliesslich zu dem Preis geliefert, der auf der Bestellbestätigung vermerkt ist. Weder Preisanhebungen noch Preissenkungen werden nach erfolgter Bestellung nachträglich berechnet.

6.2 Versandkosten

Die Versandkosten von Produkten richten sich generell nach den Tarifen des beauftragten Transport-Unternehmens, vorzugsweise DHL. Siehe auch die Lieferbestimmungen. Salz-Laden.de behält sich nach eigenem Ermessen vor, je nach Gesamtgewicht und Auftragssumme, sowie Art und Dauer der Kundenbeziehung Zuschläge oder Abschläge für Versandkosten zu berechnen oder auf die Zahlung von Versandkosten ganz oder teilweise zu verzichten. Dem Kunden geht dazu in der Bestellbestätigung eine entsprechende, schriftliche Mitteilung zu.


zu 7. Lieferung

7.1 Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands, in EU-Staaten des Euro-Raums und in die Schweiz.

7.1.1 Alle Artikel, die bei Salz-Laden.de ab Lager sofort verfügbar sind, werden in der Regel umgehend auf den Versandweg gebracht. Sind Artikel nicht sofort verfügbar, so dass sich die Lieferzeit verzögert, wird Salz-Laden.de den Kunden davon unterrichten. Dazu informiert Salz-Laden.de auch in den Angebotsseiten von http://www.salz-laden.de online.

7.2 Die vereinbarte Lieferfrist beginnt mit der unwidersprochenen oder bestätigten Bestellung.

7.3 Die Lieferfrist verlängert sich ggf. um die Zeit, bis der Käufer alle Angaben und Unterlagen übergeben hat, welche für die Ausführung des Auftrages notwendig sind.

7.4 Lieferverzögerungen, die durch gesetzliche oder behördliche Anordnungen (z.B. Import- und Exportbeschränkungen) verursacht werden und nicht von Salz-Laden.de zu vertreten sind, verlängern die Lieferfrist entsprechend der Dauer derartiger Hindernisse.

7.5 Gerät Salz-Laden.de mit der Lieferung in Verzug, so ist die eventuelle Schadensersatzpflicht im Falle leichter Fahrlässigkeit auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt. Weitergehende Schadensersatzansprüche bestehen nur, wenn der Verzug auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

7.6 Lieferung, Versand, Gefahrübergang

7.6.1 Teillieferungen durch Salz-Laden.de sind zulässig, soweit dies dem Käufer zumutbar ist.

7.6.2 Die Versandart, den Versandweg und die mit dem Versand beauftragte Firma kann Salz-Laden.de nach eigenem Ermessen bestimmen, sofern der Käufer keine ausdrücklichen Weisungen gibt und diese schriftlich bestätigt.

7.6.3 Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald die Sendung mit den Liefergegenständen vom Spediteur an den Käufer oder einen Bevollmächtigten des Käufers übergeben oder zugestellt wird. Eventuelle Lieferschäden sind vom Käufer zu belegen.


zu 8. Zahlung

8.1 Zahlarten

Bestellte Ware wird grundsätzlich nur gegen Vorauskasse geliefert, also per Überweisung, Barzahlung oder Zahlung per Paypal und anderen Zahlungswegen. Die Lieferfrist beginnt am Tag des Zahlungseingangs bei Salz-Laden.de und entsprechender Gutschrift. Salz-Laden.de behält sich jedoch vor, bei positiver Einschätzung einer Kundenbeziehung auf Rechnung oder per Nachnahme zu liefern, Rabatte einzuräumen oder Zusatz-Liefermengen anzubieten, diese zu befristen und bestehende Sondervereinbarungen zu Preis, Lieferart und zusätzlichen Leistungen wieder zurückzunehmen.

Salz-Laden.de kann für verschiedene Zahlarten Nachlässe wie Skonto im üblichen Rahmen gewähren, ohne das darauf seitens des/der Kunden ein Rechtsanspruch besteht oder erwachsen würde.

8.2 Rücktritt bei Vermögensverschlechterung

Salz-Laden.de kann vom Vertrag zurücktreten, wenn uns eine Zahlungseinstellung, die Eröffnung des Insolvenzverfahrens, die Ablehnung eines Insolvenzverfahrens mangels Masse, Wechsel- oder Scheckproteste oder andere konkrete Anhaltspunkte über Verschlechterungen in den Vermögensverhältnissen des Käufers bekannt werden.

8.3 Ein Recht zur Aufrechnung steht Kunden nur dann zu, wenn eventuelle Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

8.4 Kunden können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

8.5 Zahlungen per Überweisung: NetBank AG Hamburg / Kontoinhaber: Roland Rinnau / IBAN DE50 2009 0500 0002 3769 97 / BIC GENODEF1S15


zu 9. Eigentumsvorbehalt

9.1 Salz-Laden.de behält das Eigentumsrecht an der Kaufsache bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen aus dem Liefervertrag einschliesslich Nebenforderungen (z.B. Wechselkosten, Finanzierungskosten, Zinsen usw.) vor. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers ist Salz-Laden.de berechtigt, die Kaufsache zurückzuverlangen. In der Zurücknahme sowie in der Pfändung der Vorbehaltssache liegt kein Rücktritt vom Vertrag.

9.2 Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter hat der Käufer Salz-Laden.de unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.

9.3 Eine Verarbeitung oder Umbildung der Kaufsache durch den Käufer wird stets für Salz-Laden.de vorgenommen. Wird die Kaufsache mit anderen, Salz-Laden.de nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwirbt das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Kaufsache zu den anderen verarbeitenden Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung.

9.4 Der Käufer ist berechtigt, die Waren im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu verkaufen. Er tritt jedoch bereits jetzt alle Forderungen gegenüber seinem Abnehmer oder Dritter aus der Weiterveräusserung in Höhe des Faktura-Endbetrages an Salz-Laden.de ab.


zu 10. Gewährleistung

10.1 Wir gewährleisten für eine Dauer von 12 Monaten ab Lieferdatum, dass die Liefergegenstände frei von Fehlern in Farbe, Geschmack oder Wirkung sind. Eine Haftung für unsachgemässen Gebrauch, Lagerung oder quantitativ fehlerhafte Anwendung ist ausgeschlossen. Unwesentliche Abweichungen von Farbe, Abmessungen und/oder anderen Qualitäts- und Leistungsmerkmalen der Ware begründen keinerlei Ansprüche des Käufers, insbesondere nicht auf Gewährleistung.

10.2 Keine Gewähr übernehmen wir für insbesondere für Mängel und Folgeschäden jeglicher Art, die aus ungeeigneter oder unsachgemässer Verwendung, Nichtbeachtung von Anwendungshinweisen oder fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung entstanden sind. Dies gilt insbesondere für übermässigen Genuss von Salzen und Gewürzen, für fehlende Sicherungsmassnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, Schwangere, Allergiker, Senioren oder sonstige Konsumenten mit gesundheitlichen Einschränkungen.

10.3 Die Gewährleistung erlischt auch, wenn der Käufer Eingriffe jeglicher Art an der ihm verschlossen zugesandten Ware unternommen oder Eingriffe durch Dritte zugelassen hat.

10.4 Soweit ein Mangel der Kaufsache innerhalb eines Jahres nach Lieferdatum auftritt, ist der Verbraucher nach seiner Wahl zur Geltendmachung eines Rechts auf Mängelbeseitigung oder Lieferung mangelfreier Ware berechtigt (Nacherfüllung). Im Rahmen der Lieferung mangelfreier Ware gilt der Tausch in höherwertigere Produkte bereits jetzt als akzeptiert. Ist die gewählte Art der Nacherfüllung mit unverhältnismässig hohen Kosten verbunden, beschränkt sich der Anspruch auf die jeweils verbliebene Art der Nacherfüllung. Weitergehende Rechte, insbesondere die Rückgängigmachung des Kaufvertrags, können nur nach Ablauf einer angemessenen Frist zur Nacherfüllung oder dem zweimaligen Fehlschlagen der Nacherfüllung geltend gemacht werden.

10.5 Nach Ablauf des ersten Jahres ist der Anspruch auf Nachbesserung beschränkt, da branchenspezifisch die auftretenden Kosten regelmässig unverhältnismässig hoch sind (§ 439 II BGB). Sollten wir im Rahmen der Nachbesserung einen Tausch in ein höherwertigeres Produkt vornehmen, gilt dieser bereits jetzt als akzeptiert. Weitergehende Rechte, insbesondere die Rückgängigmachung des Kaufvertrags oder die Minderung des Kaufpreises können nur nach Ablauf einer angemessenen Frist zur Nacherfüllung oder dem zweimaligen Fehlschlagen der Nacherfüllung geltend gemacht werden.

10.6 Handelt es sich bei dem Käufer um einen Unternehmer, so sind wir innerhalb eines Jahres nach Lieferdatum nach unserer Wahl zur Mängelbeseitigung oder Lieferung mangelfreier Ware im Sinne des § 439 BGB berechtigt. Nach Ablauf eines Jahres ab Lieferdatum beschränken sich seine Gewährleistungsansprüche auf Mängelbeseitigung oder Zeitwertgutschrift nach unserer Wahl. Sollte der Unternehmer Aufwendungsersatz i.S.d. § 478 II BGB fordern, beschränkt sich dieser auf max. 2% des ursprünglichen Warenwerts. Ansprüche, die auf § 478 BGB zurückgehen, sind durch die 24-monatige Gewährleistung für Unternehmer nach 8.1 abgedungen im Sinne des gleichwertigen Ausgleichs nach § 478 IV S. 1 BGB.

10.7 Durch einen Austausch im Rahmen der Gewährleistung/Garantie treten keine neuen Gewährleistungs-/Garantiefristen in Kraft; § 203 BGB bleibt unberührt.

10.8 Mit Ausnahme der Haftung für eine Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sind weitergehende Ansprüche des Käufers - gleich aus welchem Rechtsgrund - ausgeschlossen, soweit nicht ausdrücklich etwas anders vereinbart wurde. Wir haften deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand unmittelbar entstanden sind; insbesondere haften wir nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Käufers. Vorstehende Haftungsbefreiung gilt nicht, sofern der Schaden auf Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft, Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, Leistungsverzug, Unmöglichkeit, sowie Ansprüchen nach §§ 1, 4 des Produkthaftungsgesetzes beruht.

10.9 Zur Abwicklung von Gewährleistungsansprüchen beachten Sie bitte die Hinweise in unseren aktuellen Rücksende- und Serviceinformationen.

zu 11. Schlichtung / Streitbeilegung

In Kürze stellt die Europäische Kommission eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Den Link zu dieser Plattform werden wir an dieser Stelle bereitstellen, sobald er existiert.